Start einer Leichtathletik-Abteilung im SV Börrstadt

Am Montag, dem 15. Oktober 2018 startet der SV Börrstadt mit einer Leichtathletik-Abteilung. Damit erweitern wir unser vielseitiges sportliches Angebot im Kinder- und Jugendbereich um eine weitere Sportart. Leichtathletik gehört zu den Grundsportarten, bei denen alle motorischen wie muskulären Bereiche des Körpers angesprochen und gefördert werden.

Unter der Leitung des erfahrenen Trainers Otto-Erich Juhler haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Bereich Leichtathletik auszuprobieren und zu entwickeln. Drei Mal dürfen Neueinsteiger ins Training hinein schnuppern, ehe sie ihre Mitgliedschaft im Verein und die Teilnahme am regelmäßigen Training verbindlich erklären. Auf Wunsch erfolgt nach solchen Testphasen ein Elterngespräch, um nachhaltig die weitere Entwicklung des Kindes zu fördern.

Die Abteilung arbeitet leistungs- und wettkampfbezogen. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit der Kinder durch altersgerechtes Training zu steigern und bei Wettkämpfen zu testen.

Jeweils montags von 16.30 – 17.30 Uhr ist das Training für die Kinder der 1. bis 5. Klassen. In spielerischer Weise werden die Grundlagen für die leichtathletischen Disziplinen wie Sprint, Wurf, Weitsprung und Ausdauerlauf gelegt.

Jeweils montags von 17.30 – 19.00 Uhr ist das Training für die Kinder und Jugendlichen ab der 6. Klasse. Zunächst werden die Kinder für Wettbewerbe im Mehrkampf trainiert. Mit den Jahren erfolgt die Spezialisierung auf Disziplinen, die den Neigungen der Jugendlichen entsprechen. Auf Wunsch wird in Gesprächen mit den Eltern und den Athletinnen und Athleten ein Trainingsprogramm für das häusliche Training erarbeitet.

Als auserwählter Verein für das „upgrade“ des Pfälzischen Sportbundes wird der SV Börrstadt zurzeit von Experten begleitet, die beratend zur Verbesserung und Erweiterung der Angebote des Vereins Hilfe leisten. Derzeit wird das Sportgelände überplant, um die Ausübung leichtathletischer und anderer Sportarten zu ermöglichen.

Guter 11. Platz bei den „Sternen des Sports“

Die „Sterne des Sports“ sind eine Gemeinschaftsaktion von DOSB sowie den VR-Banken. Hier werden herausragende Leistungen von Sportvereinen gewürdigt.

Vereinsausschussmitglied Miriam Wiemer schrieb die Bewerbung über die tolle Jugendarbeit beim Sportverein Börrstadt. Insbesondere in der Turn- und Akrobatikabteilung wird mittlerweile in sieben Gruppen Sport getrieben und die Mitgliederzahlen schnellen in die Höhe.

Bei der Preisverleihung belegte man schlussendlich einen hervorragenden 11. Platz unter 48 Bewerbern aus der Region Rheinhessen und Teilen der Nordpfalz. Man miss sich mit namhaften Vereinen wie Wormatia Worms, 1817 Mainz und Schott Mainz, von denen man auch einige hinter sich lassen konnte.

Bei einer großartigen Veranstaltung in Mainz-Gonsenheim konnte Sarah Hartmann den mit 250 Euro dotierten Preis übernehmen. Vorstandsmitglied Martin Fattler zeigte sich stolz nach der Preisverleihung und würdigte die Jugendarbeit im Verein.

 

SVB-Zukunftswerkstatt

Als einer von vier pfälzischen Vereinen wurde der SV Börrstadt vom Sportbund Pfalz ausgewählt, um am „Vereinsupdate – ist unser Verein fit für die Zukunft?“ teilzunehmen. Im Rahmen dieses Projekts fand am Freitag eine sogenannte Zukunftswerkstatt in Börrstadt statt. Zunächst wurden dabei allerlei Ideen und Wünsche für die Weiterentwicklung unseres Sportvereines gesammelt.

Es stellte sich heraus, dass die anwesenden Ausschussmitglieder des SVBs vor allem im Bereich „Sportplatz“ und „Gewinnung/Aktivierung von ehrenamtlichen Helfern“ Handlungsbedarf sehen. Daher wurden zwei Projektgruppen gebildet und unter der Moderation von Herrn Daum wurde fleißig diskutiert, Ideen gesammelt, manche davon wieder verworfen und einige Ideen konkret ausgearbeitet.  Schon bald qualmten die Köpfe aller Teilnehmer, doch auch der Spaß kam bei diesem Treffen nicht zu kurz.

Vor allem über die Vorgehensweise bei Zielsetzung und Planung von Projekten haben wir viel neues gelernt, was wir auch bei der Planung zukünftiger Projekte umsetzen möchten.